Entdecken Sie die Sonneninsel Usedom!

Die bis 70 m breiten und 42 km langen weißen Sandstrände an der endlos wirkenden Ostsee werden Sie einfach nur faszinieren. Ein besonderer Hauch der alten Zeit wird Sie beim Anblick der Bäderarchitektur begleiten. Prachtvolle Villen mit edlen Marmorsäulen und verzierten Giebeln laden an der Promenade zu langen Spaziergängen oder Radtouren ein.

Nirgendwo in Deutschland ist so viel Pracht hinter den Dünen verborgen. Aber auch die Seebrücken der Kaiserbäder ragen prachtvoll ins Meer, ob auf der ältesten Seebrücke Deutschlands in Ahlbeck oder der längsten Seebrücke Europas in Heringsdorf mit über 500 m  – beide bieten Ihnen unvergessliche Momente.

Neben den herrschaftlichen Promenaden und Stränden zeigt sich die Insel im Achterland ruhig in unberührter Natur mit urigen Fischerdörfern.

Lassen Sie sich von dem Flair der Insel Usedom verzaubern.

 

Hier einige Anregungen:

Stadthafen von Usedom

Am östlichen Stadtrand am Usedomer See befindet sich das Usedomer Seezentrum. Der Hafen ist über die Zufahrt zwischen West- und Ostklüne vom Stettiner Haff aus erreichbar. Hier finden Fischer- und Sportboote Liegeplatz. Mit der Neueröffnung des Usedomer Seezentrums 2019 bietet die Stadt Usedom allen Wassersportfreunden einen neuen Anziehungspunkt. Die neue Brückenverbindung des Usedomer Hafens mit dem kleinen Ortsteil Paske lädt ein zu erholsamen Spaziergängen und tollen Radtouren.

Radtouren auf Usedom

Erleben Sie die herrliche Natur Usedoms und erkunden Sie die 2019 neu ausgebauten Radwege direkt vor den Toren der Stadt Usedom. Ein Paradies für Radfahrer sind die mehr als 150 km ausgebauten Radwanderwege, vorwiegend an der Küste, aber auch im Landesinneren. Während gemütlicher Radtouren durch schattige Küstenwälder, interessante Seebäder und gelbe Rapsfelder im Frühjahr kann man sich die frische Meeresbrise um die Nase wehen lassen und zwischendurch auch mal zur Abkühlung in die Ostsee springen. Oder entdecken Sie die kleinen, idyllischen und verträumten Badestellen des Achterlandes an der Peene oder am Haff, die den Süden der Insel vom Festland trennen.

Feinsandiger weißer Strand von Usedom

Im Sommer lädt der herrlich weiße Sandstrand zum Sonnenbaden und im Herbst und Winter zu langen Spaziergängen ein.  Auf seiner gesamten Länge ist der Strand nahezu steinlos und an einigen Stellen bis zu 70 m breit. Strandkörbe werden in allen Ostseebädern zur Miete angeboten.

Strandparadiese in den Kaiserbädern

Die Kaiserbäder Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin zählten zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu den exklusivsten Adressen an der deutschen Ostseeküste. Weiße Villen aus der Gründerzeit stehen an den Strandpromenaden und in den Ortszentren der Kaiserbäder.